Cornish Rex

Körper:

Die Cornish Rex ist eine kleine bis mittelgroße Katze, mit einem muskulösen Körper und zarten Knochen. Die Beine sind lang, die Pfoten rund und oval. Der Rücken sollte leicht nach oben ansteigen. Der lange, dünne Schwanz verjüngt sich leicht zur Spitze hin.


Kopf:

Der ovale Kopf ist länger als breit, darf aber keinesfalls zu lang sein. Im Seitenprofil sollten Nase und Kinn auf einer Linie liegen.

Die Cornish Rex hat eine lange Nase. Während der Amerikanische Typ eine römische, leicht konvexe Form aufweist, hat der Europäische Typ eine gerade Nase. Die großen Ohren sind hoch am Kopf platziert und dürfen nicht zu eng beieinander stehen. Die Augen sind oval.


Fell:

Das Fell ist kurz und fühlt sich fein sowie wunderbar weich an. Die Cornish Rex hat ein weicheres Fell als die Devon Rex, da ihr die gröberen Leit- und Grannenhaare fehlen. Im Idealfall bilden die Löckchen ein dichtes, gleichmäßig gewelltes Fell aus, das einem Waschbrett sehr ähnlich sieht. Das Fell dieser Rasse verfügt über keinerlei Grannenhaare. Schnurrhaare und Augenbrauen sind immer gekräuselt. Kahle Stellen am Körper oder ein kahler Schwanz werden auf Ausstellungen als Fehler gewertet, wenngleich Jungtiere im allgemeinen ein dünneres Fell aufweisen.


Farben:

Bei der Cornish Rex sind sämtliche Farben, einschließlich der Siamfärbung, erlaubt. Cornish Rex mit einer Siamfärbung werden als Si-Rex bezeichnet. Auf Ausstellungen wird mehr Wert auf die Qualität und weniger auf die Farbe des Fells gelegt. Zu den gängigsten Farben zählen Schwarz und Blau, mit oder ohne weiße Flecken und Tabbyzeichnungen im Fell. Recht häufig sind auf Ausstellungen aber auch Schildpatt-Katzen und Tiere mit einem überwiegend weißen Fell zu sehen. Die Augen sind grün oder gelb (eine Ausnahme stellt die Si-Rex dar, sie hat immer blaue Augen) und sollten mit der Fellfarbe harmonieren.


Charakter:

Diese freundlichen, liebevollen Katzen schätzen die Aufmerksamkeit und Gesellschaft des Menschen. Da sie es nur schlecht vertragen den Tag alleine zu verbringen, sollte man sich besser zwei Katzen anschaffen, wenn man viel außer Haus ist. Die Katzen vertragen sich auch gut mit anderen Katzen und mit Hunden. Cornish Rex haben ein ausgeglichenes und ruhiges Naturell und zeigen nur selten ihre Krallen, was sie zu ausgezeichneten Gefährten für Kinder macht. Aufgrund ihrer Neugier zeigen sie großes Interesse an Besuchern, welche mit übergroßer Freude empfangen werden, sobald sich herausgestellt hat, daß diese Katzen mögen.

Da die Cornish Rex eine Katze ist, die Intelligenz, Zuneigung und Neugier in sich vereint, kann man ihr alle möglichen Tricks beibringen, wie z.B. das Apportieren von Papierkügelchen oder das Laufen an der Leine. Die Cornish Rex hat ein ruhiges Naturell.

Rasse_Cornish_Rex_Bild1.jpg