American Bobtail

Körperliche Merkmale:

Es handelt sich um eine mittelgroße bis große Rasse, deren Angehörige erst im Alter von ein bis zwei Jahren völlig ausgewachsen sind. Auf Ausstellungen sollten die Katzen einen geraden Schwanz aufweisen, der bis zur Hälfte der Hinterhand reicht. Eine leichte Krümmung des Schwanzes ist erlaubt. Die American Bobtail hat einen muskulösen Körper sowie mittellange Beine, wobei die Hinterbeine länger als die Vorderbeine sind. Die Pfoten sind rund und groß. Das doppelte Fell kann halblanghaarig oder kurzhaarig sein. Beide Varietäten sind leicht zu pflegen.


Besonderheiten:

Der Vererbungsmodus des Stummelschwanzes ist bislang nicht eindeutig geklärt. Bekannt ist jedoch, daß er durch ein dominantes Gen hervorgerufen wird. Paarungen mit geeigneten Hauskatzen können demnach Nachwuchs mit einem kurzen Schwanz zur Welt bringen. Die Länge und die Form des Schwanzes sind sehr variabel – angefangen vom völligen Fehlen des Schwanzes bis hin zu einem nahezu halblangen Schwanz mit einigen Knicken. Auf Ausstellungen wird ein ausgeprägter, nicht allzu langer Stummelschwanz gefordert.


Charakter:

In der Regel sind Tiere dieser Rasse eng mit ihrer menschlichen Familie verbunden, während sie Fremden gegenüber recht scheu sein können. Sie fühlen sich wohl in Gesellschaft anderer Katzen und vertragen sich auch gut mit Hunden. Die meisten American Bobtail genießen die Gesellschaft des Menschen und sind nicht gern allzu lange alleine. Sie können außerdem sehr gut klettern und jagen.


Anmerkung:

Diese Rasse steht auf der "Index-Liste" (§11b)

Rasse_American_Bobtail_Bild1.jpg