British Shorthair

Körper:

Britisch Kurzhaar, kurz BKH genannt, sind mittelgroß bis groß. Sie sollten eine breite Brust, breite Schultern und einen kräftigen, wohlproportionierten, muskulösen Körper aufweisen. Die Beine sind kurz und stämmig, die Pfoten kompakt und rund. Der Schwanz ist kurz bis mittellang mit abgerundetem Ende.


Kopf:

Die BKH hat einen runden, massiven Kopf mit kräftigen Kiefern und breitem Schädel. Der Hals ist kurz, kräftig und muskulös. Die kleinen Ohren sind an der Basis breit und weit auseinander gesetzt, die Spitze muß leicht gerundet sein. Die Augen sind groß und rund; die Farbe variiert in Abhängigkeit von der Fellfarbe. Die breite Nase ist kurz und gerade, die Nasenwölbung sollte nicht allzu ausgeprägt sein. Eine leichte Einbuchtung am Nasenansatz ist erlaubt. Ein auffälliger Stopp wird bei Ausstellungen jedoch als Fehler gewertet. Das Kinn ist stark und kräftig entwickelt. Männliche Tiere weisen einen größeren, massiveren Kopf als weibliche Tiere auf und haben zudem die typischen "Katerbäckchen".


Fell:

Das Fell ist dicht und kurz, es sollte sich griffig sowie elastisch anfühlen und muß Sprungkraft haben. Aufgrund seiner Dicke und Dichte liegt das Fell nicht flach an, sondern steht ganz leicht vom Körper ab.


Farben:

Das Fell der BKH kann viele verschiedene Farben, Muster und Zeichnungen aufweisen. Die bekannteste und nach wie vor beliebteste ist jedoch die einfarbig blaue Varietät. Gelegentlich wird eine blaue BKH auch als Kartäuser bezeichnet.


Charakter:

Die meisten BKH sind äußerst duldsam, liebenswürdig und sehr anpassungsfähig. Sie sind ausgeglichen und haben einen freundlichen Charakter. Die BKH verträgt sich in der Regel gut mit anderen Katzen und ebenso gut mit Hunden. Aufgrund ihres ausgeglichenen und sanften Wesen sind die meisten Tiere sehr gut für Familien mit Kindern geeignet.

Rasse_Britisch_Kurzhaar_Bild1.jpg Rasse_Britisch_Kurzhaar_Bild2.jpg

Rasse_Britisch_Kurzhaar_Bild3.jpg Rasse_Britisch_Kurzhaar_Bild4.jpg